Frankfurt am Main 069 5600 510 | Düsseldorf 0211 1759 900 | München 089 5432 9900

Okinawa

Okinawa ist die südlichste Präfektur Japans und eine beliebte Urlaubsinsel, die von Tokyo aus in circa 2 1⁄2 Stunden mit dem Flugzeug erreichbar ist. Zur Präfektur werden auch viele kleinere Nachbarinseln von Okinawa gezählt.
Da Okinawa umgeben ist von Korallenriffen, ist es ein regelrechtes Paradis für Taucher. Auch viele andere Wassersportarten können betrieben werden und dank des milden Klimas sind das ganze Jahr über Aktivitäten im Freien möglich. Neben den traumhaften Stränden gibt es auch subtropische, immergrüne Laubwälder mit diversen in Okinawa endemischen Pflanzen- und Tierarten. Sozusagen das Eingangstor Ihrer Okinawa-Reise bildet dagegen die belebte Hauptstadt Naha mit der dortigen Flughafen-Anbindung.
Über das ganze Jahr hinweg finden auf Okinawa interessante regionale Feste statt und besondere Berührungspunkte mit der langen Geschichte der Inselkette bilden alte Schloss-Ruinen, die noch von den Zeiten des Königreichs Ryukyu zeugen.

Wetter / Reisezeit

Okinawa gehört zur subtropischen Klimazone und im Gegensatz zu den japanischen Hauptinseln sind die Temperaturunterschiede zwischen den verschiedenen Jahreszeiten gering. Im Winter liegen die Temperaturen in der Regel bei angenehmen 15 bis 20 Grad. Im Sommer steigen sie auf durchschnittlich 29 bis 33 Grad und sind damit erträglicher als mancherorts auf den Hauptinseln. Die angenehmen Temperaturen machen Okinawa das ganze Jahr über zum idealen Reiseziel!
Die Kirschblüte kann auf Okinawa schon Ende Januar/Anfang Februar genossen werden. Das Baden im Meer ist in der Regel spätestens ab April und mindestens bis Oktober möglich. Beste Reisezeiten sind März und April, da optimale Temperaturen herrschen. Im Mai und Juni dagegen ist Regenzeit. Zu dieser Zeit regnet es nicht etwa unentwegt, aber insgesamt mehr als in anderen Monaten. Im Spätsommer und Herbst können gelegentlich Taifune auftreten.

Verkehrsmittel

Im Gegensatz zur japanischen Hauptinsel Honshu verfügt Okinawa nicht über ein Bahnnetz, das die Städte auf der Insel miteinander verbindet. Zwar werden im Nahverkehr der Hauptstadt Naha Bahnen eingesetzt, doch um in andere Städte zu gelangen muss auf Busse oder Autos zurückgegriffen werden. Es empfiehlt sich sehr, seinen eigenen Mietwagen zu nehmen, um flexibel und nach Belieben die Insel erkunden können.
Aber Achtung – stellen Sie vorher sicher, ob Sie mit Ihrem Führerschein zum Fahren in Japan berechtigt sind. Das Fahren mit deutschem Führerschein ist nur mit einer zusätzlichen Übersetzung des Führerscheins ins Japanische gestattet, welche von offizieller Behörde ausgestellt sein muss. Wir beraten Sie gerne und helfen bei der Vermittlung.
Die kleineren Nachbarinseln Okinawas werden mit der Fähre oder teilweise auch mit dem Flugzeug erreicht. Darüber hinaus können für Freizeitaktivitäten auch Motorräder oder Fahrräder angemietet werden.

Übernachtung

Neben kostengünstigeren Unterkünften wie Hostels oder Hotels der verschiedenen Preisklassen, verfügt Okinawa vor allem über viele Spas. Entspannen Sie sich in einem der schönen Resorts an den Stränden Okinawas und genießen Sie Ihren Aufenthalt!

Copyright (c) H.I.S. Deutschland Touristik GmbH. All Rights Reserved.